6. Mannschaft kassiert 1. Saisonniederlage !

Austragunsgort: Gummersbach-Dieringhausen

Die Aufstellungen:

ATTC 6:   1. Duschneit, 2. Enkirch, 3. Schmidt, 4. Gudat / Doppel1: Enkirch-Gudat, Doppel2: Duschneit-Schmidt

VFL Engelskirchen 2:  1. Berges, 2. Hinkel, 3. Miebach, 4. Hoell / Doppel1: Berges-Hinkel, Doppel2: Miebach-Hoell

 

Die kleine Siegesserie der 6. Herrenmannschaft ist gerissen ! Gegen einen in Bestbesetzung angetretenen Gegner aus Engelskirchen 2 reichte es letztlich nur zu einem enttäuschenden 4 : 8. Bereits nach den Doppeln zeichnete sich ab, dass es ein schwerer Abend für den ATTC werden würde. Enkirch/Gudat erkämpften sich zwar ein knappes 3:2 und bleiben damit weiter ungeschlagen, jedoch hatten Duschneit/Schmidt leider keine Chance und verloren klar mit 0:3.

Im oberen Paarkreuz konnte dann  Duschneit mit seinem starken 3:2 Sieg gegen Hinkel zwar den ATTC mit 2 zu 1 in Führung bringen, jedoch fand Enkirch in seinem Spiel gegen Berges kein Mittel um diesen in die Knie zu zwingen und verlor klar mit 0:3.

Im unteren Paarkreuz wurde dann ebenso ein Spiel gewonnen und eines verloren. Schmidt verlor nach guten Kampf gegen Hoell zwar mit 1 :3, doch konnte Gudat gegen Miebach mit 3:1 erneut für den ATTC ausgleichen. Es stand zunächst dann 3 zu 3 und alles war noch möglich.

Im oberen Paarkreuz dann diesmal umgekehrte Vorzeichen. Duschneit verlor gegen den starken Berges mit 1:3, Enkirch konnte jedoch in einem starken Spiel gegen Hinkel und einen letztlich verdienten 3:2 erneut ausgleichen.

Im Unteren Paarkreuz kam dann jedoch der Einbruch. Schmidt spielte erneut gut, machte jedoch zu viele leichte Fehler und verlor daher klar mit 0:3 gegen Miebach. Gudat spielte ebenso glücklos und fand letzlich kein Mittel gegen den Definsivspieler Hoell und verlor folglich mit 1:3. Engelskirchen lag danach dann mit 6 zu 4 vorne.

Es folgten dann die Begegnungen 3 gegen 1  bzw. 1 gegen 3.  Hier konnte Berges seinen 3. Sieg einfahren und gewann gegen den erneut glücklosen aber gut kämpfenden Schmidt verdient mit 3:0.

Nun lag es an Duschneit den ATTC nochmal heranzubringen. Den 1. Satz konnte Duschneit gegen Miebach zwar noch gewinnen und es sah danach aus, dass der ATTC durchaus noch zumindest ein Unentschieden holen könnte,jedoch verlor Duschneit dann seine Konzentration und Dursetzungskraft und verlor trotz zumindest gutem Kampf dann letzlich mit 3:1. Das parallel laufende Spiel von Enkirch gegen Hoell, welches Enkirch wohl für sich entschieden hätte, nach 2 zu 1 Satzführung und 7 zu 3 im 4. Satz zählte dann nicht mehr.

Der ATTC war mit 8 zu 4 besiegt !

Alles in allem kann man sagen das der ATTC letztlich verdient verloren hat, jedoch machte der Lärmpegel in der Halle und das ständige hin- und herrennen aus den parallel laufenden Spielen der Konzentration der Spieler des ATTC 6 doch stark zu schaffen. Engelskirchen konnte das deutlich besser ausblenden und hatte zudem noch das nötige Quentchen Glück.

Kopf hoch Jungs, ihr habt alles gegeben !!!

Am komenden Freitag geht es nach Dümmlinghausen. Hier dürften, sofern die Konzentration denn diesmal mitspielt und auch ein wenig das Glück, durchaus wieder 2 Punkte möglich sein.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.