6. Mannschaft wieder zurück in der Erfolgsspur !

Austragungsort: Dümmlinghausen , Spielbeginn: 19.30 h

Die Aufstellungen:

ATTC 6: Duschneit, Enkirch, Schmidt, Gudat – Doppe1: Enkirch/Gudat; Doppel2: Duschneit/Schmidt

Dümmlinghausen 3: Anfang, S.Stöcker, Rien, Veith – Doppel1: Anfang/Veith; Doppel2: K.Stöcker, S.Stöcker

Am gestrigen Freitagabend kam es zum Aufsteigerduell in Dümmlinghausen. Der ATTC war nach der letzten Niederlage hoch motiviert und wollte die Schmach gegen Engelskirchen wieder vergessen lassen.

 

In den anfänglichen Doppeln gelang dies allerdings noch nicht, im Gegenteil. Das Doppel Enkirch/Gudat musste sich im 5. Satz geschlagen geben und verlor damit auch erstmalig seinen Status der Unbesiegbarkeit. Duschneit/Schmidt harmonierten irgendwie gar nicht und mussten sich mit 1 zu 3 Sätzen der Familie Stöcker (Kerstin mit Ihrer Tochter Sarah) geschlagen geben. Nach den Doppeln lag man also schon 0 zu 2 hinten und es roch nach einem erneut schweren Spiel.

In den darauf folgenden Einzeln kam jedoch schnell die Wende und die Spieler des ATTC 6 bewiesen eindrucksvollen Siegeswillen und Moral.

Im oberen Paarkreuz gewann Duschneit souverän gegen Sarah Stöcker mit 3 zu 0. Enkirch hingegen machte es nach 2 zu 0 Satzführung nochmal spannend. Er verlor den 3. Satz und lag im 4. bereits mit 1:8 hinten, konnte jedoch nach gutem Kampf den Satz mit 13:11 und somit das Spiel mit 3 zu 1 gewinnen. Der ATTC glich somit verdient zum 2 zu 2 Spielstand aus.

Im unteren Paarkreuz konnten sowohl Schmidt gegen Veith und auch Gudat gegen Rien ihre Spiele unerwartet klar aber hoch verdient mit 3 zu 0 jeweils für sich entscheiden. Der ATTC lag also mit 4 zu 2 vorne !

Im oberen Paarkreuz machte dann der starke Duschneit mit Anfang kurzen Prozess und gewann klar mit 3 zu 0. Enkirch wirkte nach dem anstrengenden Spiel zuvor, gegen Sarah Stöcker noch ein wenig kraftlos, gewann aber letzlich auch sein Spiel gegen eine gut aufspielende und kämpfende Sarah Stöcker mit 3 zu 0. Zwischenstand somit 6 zu 2 !

Im unteren Paarkreuz liessen dann sowohl Schmidt gegen Rien als auch Gudat gegen Veith nichts anbrennen und gewannen nach erneu starker Leistung verdient mit jeweils 3 zu 0 Sätzen.

Der ATTC 6 stand somit als Sieger mit 8 zu 2 fest !

Trotz aller Euphorie sollte man berücksichtigen, dass Dümmlinghausen im Einzel auf Blum und Kerstin Stöcker verzichten musste, und ihnen somit 2 wichtige Akteuere fehlten.

Wir möchten uns hiermit ausdrücklich für die freundliche und faire Atmosphäre bei unseren Gastgebern bedanken !

Am kommenden Spieltag (13.10.) geht es zum aktuellen Tabellenführer Wiehl 6. Leider muss der ATTC 6 hier auf 2 wichtige Spieler (Duschneit und Schmidt) verzichten. Verstärkt werden wir jedoch aus der 7. Mannschaft mit Dieter Stahrlinger, welcher durch seine Spielstärke und Erfahrung zumindest auf ein halbwegs ausgeglichenes Spiel gegen Wiehl hoffen lässt. Leider haben wir noch keinen 4. Mann, hoffen aber hier auf ebenso starken Ersatz aus der 7. Mannschaft.

 

ATTC….. Ole, Ole !!! 🙂

 

 

Pressefoto von: Britta Geserick  😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.