5. gewinnt klar mit 8 zu 2 gegen VFL Gummersbach !

Am heutigen Samstag Nachmittag war nach der bitteren Niederlage in Klaswipper am Mittwoch Wundenlecken für die 5. angesagt.

Glücklicherweise konnte man diesmal in Bestbesetzung auflaufen, auch wenn Jäger (Infekt) und Enkirch (Schulterzerrung) leicht

angeschlagen waren. Die Gäste vom VFL sind ja generell immer für die ein oder andere Überraschung gut, daher gut das diesmal alle an Bord waren.

In den Doppel startete man eher mäßig. Enkirch/Kruse fanden gegen Mayer/Wojciechowski irgendwie keine geeigneten Mittel und gingen sang und klanglos mit 0:3 Sätzen unter. Kremser Jäger machten es besser,  gaben aber gegen Lange/Pfaff  auch zumindest 1 Satz ab.

Zwischenstand 1 zu 1.

Im oberen Paarkreuz traf dann Enkirch auf Wojciechowski und Kremser auf Mayer. Enkirch gewann die ersten beiden Sätze nach guter Leistung, ließ sich die Sätze 3 und 4 aber knapp aus der Hand nehmen. Im 5. passte es dann wieder und Enkirch siegte am Ende verdient mit 3:2 Sätzen. Kremser fegte im Eiltempo Mayer mit 3:0 von der Platte.  Dies war so sicherlich nicht zu erwarten. Prima Leistung von Kremser !

Zwischenstand somit 3 zu 1 für den ATTC !

Im unteren Paarkreuz trafen dann Jäger auf Pfaff und Kruse auf Lange. Jäger siegte hier im Schongang gewohnt souverän und glatt mit 3:0. Kruse hingegen mit sichtlichen Problemen gegen Lange. Die ersten beiden Sätze musste er abgeben, kämpfte sich dann aber prima zurück ins Spiel und verlor am Ende knapp mit 9:11 im 5, wie zuletzt in Klaswipper.

Zwischenstand 4 zu 2 für den ATTC !

Im oberen Paarkreuz kam es dann zu den Spitzenspielen. Enkirch ein wenig zu unkonzentriert, vergeigte den 1. Satz in der Verlängerung, konnte in den Folgesätzen dann aber den starken Mayer beherrschen und siegte am Ende verdient mit 3:1.

Kremser ging gegen Wojciechowski zwar 2 mal in die Verlängerung, konnte aber trotzdem nach erneut guter Leistung das Spiel mit 3:0 nach Hause bringen.

Zwischenstand 6 zu 2 für den ATTC !

Im unteren Paarkreuz traf dann Jäger auf seinen alten Vereinskameraden Lange. Auch hier konnte er das Spiel recht locker und ohne große Mühe mit 3:0 für sich entscheiden. Kruse im darauf folgenden Spiel wieder gewohnt sicher und mit einem letztlich verdienten 3:1 gegen Pfaff.

Das parallel laufenden Spiel Jäger gegen Mayer zählte glücklicherweise dann nicht mehr.

Endstand somit 8 zu 2 für den ATTC 5.

Fazit: Die nette Truppe aus Gummersbach hielt ganz gut dagegen, konnte aber letzlich gegen den ATTC nichts ausrichten. Nach dem harten Spiel gegen Klaswipper war man auf Seiten des ATTC froh, diesmal nicht so extrem gefordert zu werden. Es war ein schöner Nachmittag mit einer stets fairen und freundlichen Gastmannschaft aus Gummersbach. Der ATTC hält somit zumindest noch die Relegation für die Kreisliga im Auge, auch wenn hier mit einer Wiehler Mannschaft ggf. ein starker Gegner warten dürfte.

Das letzte Spiel der 5. findet erst Ende März statt….somit hat man ausreichend Regenerationszeit um sich auf den letzen großen Brocken Waldbröl/Bröltal vorzubereiten, wo man im Hinspiel in Waldbröl ziemlich übel aus der Halle geprügelt wurde. Hier steht also noch eine Rechnung offen !!!   🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.