1. Mannschaft mit erfolglosem Wochenende

Am vergangenen Wochenende verlor die 1. Mannschaft des ATTC gleich 2 Spiele. Im verlegten Meisterschaftsspiel gegen Hackenberg musste die Mannschaft auf Ralf Müller und Bernhard Wachall verzichten. Damit rückte das gesamte untere Paarkreuz in die Mitte. Ersatz leistete Sascha Sehrig aus der 3. Mannschaft.

In den Doppeln musste man neu aufstellen und hier konnte nur Bretz/Johansson überzeugen. Sehrig/Hallaj und Novak/Pitzer unterlagen in ihren Begegnungen.

In den Einzeln überzeugte Bretz mit 2 Siegen gegen Kunkel und Enns. Novak hatte in seinem ersten Spiel gegen Enns keine Chance konnte sich aber gegen Kunkel steigern und am Ende klar mit 3:1 gewinnen. In der Mitte kam dann nur ein einziger Punkt durch Hallaj gegen Kawczyk.  Johansson verlor beide Spiele, wenn auch mit einem 5 Satz Spiel gegen Kawczyk. Schindel war an diesem Tag einfach zu stark für die beiden Aggertaler und siegte souverän.

Im unteren Paarkreuz reichte die Leistung leider nicht aus. Pitzer erreichte hier gegen Peter Alker noch ein 5 Satzspiel aber musste leider seinem Gegner zum Sieg gratulieren.  Am Ende steht eine klare 9:5 Niederlage im Lokalderby was vermutlich mit Vollbesetzung so nicht geschehen wäre. Naja, wir freuen uns auf das Rückspiel und hoffentlich auf eine siegreiche Revanche.

 

Im 2. Spiel des Wochenendes ging es nach Ennert und die Mannschaft konnte zumindest wieder auf Wachall zurückgreifen.  In den Doppeln konnte man wieder auf gewohnte Konstellationen bauen und mit 2:1 aus den Doppeln gehen.  Einzig Wachall/Johansson mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. In den Einzeln konnte wieder Bretz stark aufspielen und in einem knappen Match gegen Weingartz mit 3:1 siegreich bleiben.  Novak hatte  gegen Höhner weniger Glück und musste den harten Angriffsbällen der Ennerter Nummer 2 am Ende Tribut zollen.

In der Mitte kam es ebenfalls zu einer Punktteilung. Der starke Khojasteh siegte klar gegen Johansson. Ebenso wie Wachall, der mit seinem Gegner wenig Probleme hatte.  Im unteren Paarkreuz setzte sich die Punkteteilung fort, wenn auch weit dramatischer. Pitzer hatte gegen Reuter einen harten Kampf mit vielen festen Bällen auf beiden Seiten und dem besseren Ende für den Aggertaler Materialspieler. Dem Sieger gratulieren musste Hallaj, der nach einer 2:0 Führung, dem immer stärker werdenden Schöps, nicht genügend Druck entgegenbringen konnte und schlussendlich mit  2:3 unterlag. 5:4 nach der ersten Einzelrunde war knapp und so war auch das Gefühl auf die kommenden Spiele. Novak hat ein in seinem Spiel ein solches und behielt gegen den Linkshänder und Spitzenspieler der Gäste die Nerven und blieb im Entscheidungssatz mutig und damit siegreich. Bretz musste seine erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. In einem sehr ansehnliches Spiel  mit vielen ,,Weltbällen“  war es besonders das Aufschlag und Rückschlagspiel, dass Bretz am Ende verlieren ließ. Auch Wachall konnte leider keinen weiteren Sieg einfahren, da sein Gegner Khojasteh sehr clever und sicher gegen den Aggertaler Abwehrspieler agierte (1:3).  Anschließend war Johansson gegen Schmitt relativ chancenlos, da er nicht die nötige Härte bzw. Präzision in seine Bälle bringen konnte. Hallaj konnte nun noch einmal einen Anschlusspunkt gegen Reuter durch ein klares 3:0 holen.  Leider gelang dies nicht Pitzer, der klar mit 3:0 gegen Schöps verlor und damit das Entscheidungsdoppel um unentschieden oder Niederlage für den ATTC entscheiden muss. Wachall/Johansson war hier gegen Höhner und Reuter chancenlos und verloren klar mit 3:0.

Am Ende steht ein schöner Tischtennisabend mit tollen, fairen Spielen und einem Sieg, der für Ennert in Ordnung geht. Ein Unentschieden wäre nett gewesen aber dies werden wir dann in eigenen Halle beim Rückspiel umsetzten.

In der kommenden Woche geht es gegen Dellbrück. Hier erwarten wir eine harte Partie und sehen uns eher in der Außenseiter Rolle.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.