1. Mannschaft startet gut in die neue Saison

 

Das erste Spiel der Saison zeigt immer ein wenig, wie die Mannschaft die Sommerpause überstanden hat und nach dem 9:4 Sieg gegen Dellbrück III kann  man sagen, gut.

Die Gäste aus Dellbrück traten ohne ihre Nummer 1und 2 an. Wobei die Mannschaft an jeder Position fast gleich stark besetzt ist. Die Aggertaler konnten in einer Topbesetzung antreten.  

In den Doppeln, die diese Saison sehr gut aufgestellt werden können, konnte Wachall/Bretz gegen Borbe/Wagner ohne Probleme überzeugen. Novak und Becker als Doppel 2 hatten es mit Weiß/Bösl zu tun. Dabei kam es zu einem harten Duell, da der Doppelnoppenspieler Bösl immer wieder unangenehme Rückschläge für das Doppel spielte und somit Novak/Becker in Zugzwang brachte. Am Ende verloren sie unglücklich 9:11 im 5. Satz. Im Spiel der Dreierdoppel kämpfte sich Müller/Hallaj gegen Theelen/Meier bis in den Entscheidungssatz. Schwierigkeiten entstanden besonders durch den Antitopspieler Theelen, der immer wieder den Spielrhythmus der Aggertaler unterbrach. Am Ende gewinnen sie im Entscheidungssatz mit 11:8.

In den Einzeln konnten wir dann richtig Fahrt aufnehmen. Bretz hatte keine Probleme mit Borbe, Novak verlor aber hingegen gegen den starken Nachwuchsspieler Weiß klar in 3 Sätzen. Wachall und Theelen lieferten sich ein sehr unansehnliches Schupfspiel, dass der Aggertaler am Ende mit 3:2 gewinnen konnte. Becker hatte mit dem Abwehrspieler Wagner keine Probleme und siegte klar mit 3:0. Auch das untere Paarkreuz konnte siegreich sein. Müller schaffte mit einer konzentrierten Leistung  einen 3:1 Sieg gegen Meier. Hallaj  hatte es dann mit Materialspieler Bösl zu tun. Nach gutem erstem Satz verlor der Aggertaler den Faden und lag 1:2 hinten, doch er fand in sein Spiel zurück und siegte mit 11:8 im 5. Satz.

7:2 nach dem Wechsel, das war deutlich und so auch nicht erwartet. Doch Bretz konnte sich leider nicht gegen Weiß durchsetzen, da er am Tisch nicht genug Druck aufbauen konnte und sich dadurch ins passive Spiel drängen ließ. Auch Novak konnte sein Spiel leider nicht gewinnen und verlor in einem hart umkämpften Match 2:3 (8,9,-10,-11,-7) gegen Borbe.

Die Mitte machte dann aber alles klar. Mit einem klaren Sieg von Wachall gegen Wagner und Becker gegen Theelen.

Am Ende steht ein sicherer Sieg und was wichtiger ist eine geschlossene Mannschaftsleistung, die auf einen guten Saisonverlauf hoffen lässt. Nach Blick auf die anderen Spiele des Spieltages werden Mannschaften wie Refrath und Seelscheid wahrscheinlich die größten Konkurrenten darstellen. Am kommenden Spieltag hat die erste Mannschaft spielfrei, da das Spiel verlegt ist und so geht es erst wieder in 3 Wochen, am 21.09 in eigener Halle gegen Bad Honnef weiter. Hier sehe ich uns ebenfalls wieder als leichter Favoritrolle und hoffe auf die nächsten beiden Punkte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.