1. Mannschaft startet durchwachsen in die Saison

 

Im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison ging es gegen die Gastgeber aus Dellbrück. Man kannte sich schon aus den vergangenen Spielen, so dass man ein knappes Spiel erwarten konnte aber die Karten schon ein bisschen auf unserer Seite liegen würden. Die Mannschaft brauchte keinen Ersatz, Wachall setzte in dieser Woche aus.  Die Dellbrücker mussten auf ihre Nummer 2 und 4 verzichten. 

In den Doppeln spielten Bretz/Müller gegen Hill/Schwittec k nach 0:2 Rückstand sich langsam ein und sicherten sich die nächsten 3 Sätze locker und sicherten den Punkt für den ATTC. Novak/Johansson hatten nur im ersten Satz noch den Sieg in Reichweite, dann spielten Wimmer/Bösl aber cleverer auf und gewannen ebenso klar die nächsten 3 Sätze. Im Spiel der 3er Doppel holten sich Bednorz/Hallaj einen sicheren Sieg und uns die 2:1 Führung.

In den Einzeln spielte Novak gegen Wimmers gut mit, doch die sehr harten Angriffsbälle der Dellbrücker Nummer 1 machten am Ende den berühmten Unterschied und den 3:1 Sieg aus. Bretz hatte dann mal wieder einen dankbaren Gegner, denn mit Bösl traf er auf einen Materialspieler wie er ihn mag. Ein lockerere 3:0 Sieg war hier der Entstand.  In der Mitte gab es ebenfalls eine Punkteteilung. Müller hatte gegen Hill ein offenes Spiel aber leider gingen viele Rückhände des Aggertalers ungewohnter Weise nicht auf den Tisch, hier war mit 0:3 Endstation.  Andreas Bednorz unserer Gummiwand verteidigte in einem tollen Spiel stark und traf außerdem noch viel Vorhandangriffsbälle, so dass er sich gegen Borbe mit 3:2 durchsetzen konnte. Im unteren Paarkreuz verlor Johansson gegen Mausbach mit 3:1, da die Sicherheit einfach noch nicht da ist. Hallaj kämpfte in einem offene Schlagabtausch mit Schwitteck ein hartes 3:2 für den ATTC heraus. Besonders die Aufschlagannahme verbesserte sich im Laufe des Spiels  und gab die nötige Sicherheit.  5:4 aus Aggertaler Sicht stand es nach der Hinrunde. In der 2. Einzelrunde ließ sich Bretz zu sehr auf das Spiel von Wimmers ein und beschränkte sich auf sein gutes Passivspiel. Doch die Dellbrücker Nummer 1 hatte in den entscheidenden Momenten am Satzende auch das nötige Quäntchen Glück und siegte mit 3:1. Novak glich dafür wieder aus. Mit einem 3:1 Sieg über Bösl bewies er Ruhe und Übersicht.  Hill gab gegen Bednorz richtig Gas und verlor den ersten Satz, nun stellte er sich um griff überlegte an.  Der Aggertaler Abwehrstratege fand aber nicht gut in seine Störangriffe und musste so seinem Gegner mit 1:3 gratulieren. Müller glich aber wiederum aus. In einem packenden Fünfsatzspiel gewann derjenige, der nicht angriff. Hallaj überzeugte in seinem Einzel wieder und war damit heute bester Spieler mit 2,5 Punkten. 8:6 nun der Zwischenstand. Johansson hatte  die Chance die Partie zu beenden und führte schon 2:0 in einem knappen Match. Schwitteck griff aber immer mehr mit Spin an und Johansson machte zu viele Fehler. Am Ende eine 3:2 Niederlage die Doppelt weh tat, denn im Entscheidungsdoppel unterlagen Müller/Bretz gegen Wimmers/Bösl klar mit 3:0.

Das 8:8 geht mit der aktuellen Form in Ordnung. Bei fast allen Spielern ist noch Luft nach oben und so steigen wir erstmal in unsere erste echte Trainingswoche nach den Ferien ein.

Am nächsten Freitag geht es gegen die Sportfreunde aus Seelscheid, die ebenfalls unentschieden gespielt haben. Hier ist aus der Vergangenheit auch nur ein knappes Spiel zu erwarten. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und allen Spieler/innen einen guten Start in die Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.