Erste Mannschaft schließt die Hinrunde versöhnlich ab

Am vergangen Freitag spielte die erste Mannschaft gegen DJK BW Friesdorf. Die Aggertaler mussten unter der Woche 2 Verletzungsabsagen von Bednorz und Müller verkraften. Hier spielten Johansson und Herzog.

In den Doppeln konnte man daher nicht wie gewohnt aufstellen. Wachall spielte Doppel 1 mit Novak und Bretz mit Herzog, Doppel 3 bildeten Hallaj und Johansson. Alle 3 Doppel konnte nicht gewonnen werden. Noch die besten Chancen hatten Bretz/Herzog, die mit 2:0 in Führung gingen aber schlussendlich im Entscheidungssatz unterlagen waren.

Puh, dass sah nicht gut aus. Die Mannschaft zeigte aber in den Einzeln ein anderes Gesicht. Bretz siegte gegen Schöneseiffen ohne Probleme und auch Novak konnte sich gegen Rome mit einer starken Leistung 3:1 durchsetzen. Wachall stellte dann mit einem klaren 3:0 Sieg gegen Tillmann den Ausgleich her. Die erste Einzelniederlage musste dann Hallaj hinnehmen, der gegen Hülsmann immer wieder Annahmeprobleme beim Aufschlag hatte und somit, trotz gutem Spiels, im Entscheidungssatz unterlagen war. Auch Johansson hatte einen Sieg auf dem Schläger nach 2:0 Führung und 5 Matchbällen im 3. Satz (18:20) verlor er gegen Schall das gesamte Spiel. Herzog hingegen schaffte eine konzentrierte Leistung gegen Hehl abzurufen und siegte klar mit 3:0.

4:5 nach 0:3 Doppel war ok und so starteten die Aggertaler mit neuem Mut durch und verloren kein Spiel mehr. Rome hatte keine Chance gegen einen sicheren Bretz und Novak fightete heute gegen Schöneseiffen ein starkes 3:2 und damit die erste Aggertaler Führung. Wachall müsste sich auch gegen Hülsmann rein kämpfen. Der Friesdorfer hatte wenig Probleme mit dem Abwehrspiel des Aggertalers. Wachall schaffte aber nach 1:2 Satzrückstand, den Entscheidungssatz zu erreichen und eine konzentrierte Leistung abzurufen und siegte 11:8. Dann kamen die beiden Glücklosen der letzten Spieltage Hallaj und Johansson und man hoffte auf zu mindestens einen Sieg, doch beide zeigten eine gute Leistung und siegten mit 3:1 und 3:0 und besiegelten damit den 9:5 Sieg für den ATTC. Die Mannschaft schließt damit die Hinrunde auf dem 6. Tabellenplatz ab und ist damit auch ganz zufrieden in Anbetracht der Wiedrigkeiten im Saisonverlauf. Die Mannschaft hat am Ende wieder gezeigt was sie kann und wir sind zuversichtlich, dass die Rückrunde sich weiter positiv für uns entwickelt und die eine oder andere Revanche gelingt.

In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen Zuschauern der letzten Heimspiele und wünsche allen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit, um im neuen Jahr wieder angreifen zu können. Das nächste Spiel ist zu Hause gegen die Sportfreunde aus Dellbrück. Hier spielten wir unentschieden. Dies wollen wir definitiv in einen Sieg drehen und sehen uns auch dazu durchaus in der Lage.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.