Erste Mannschaft patzt gegen Tabellenschlusslicht Bad Honnef

Am vergangen Freitag musste die Erste Mannschaft des ATTC gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga 3 einen klaren Sieg einfahren. Beide Mannschaften waren ersatzgeschwächt. Bei den Aggertalern rückten Herzog und Werner in die Mannschaft.

In den Doppeln versuchten die Gäste taktisch aufzustellen und ließen ihr Doppel 1 mit den beiden Ersatzspielern gegen Hallaj/Bednorz antreten, dies ging in die Hose, da Wachall/Bretz gegen Fröhlich Martin-Rincon gewinnen konnten und Bednorz/Hallaj ebenfalls keinen Probleme hatten. Im Doppel 3 hatten Herzog/ Werner große Probleme mit dem Noppenspiel von Haneke und unterlagen am Ende 3:1.

In den ersten Einzeln ging dann die schwache Leistung von fast jedem Mannschaftmitglied los. Bretz zeigte Nerven gegen Martin-Rincon und unterlag nach klarem 11:2 im ersten Satz knapp mit 3:1 (2,-10,-11,-10). Wachall kam ebenfalls gegen Fröhlich nicht gut ins Spiel und viele Grundschläge sollten nicht gelingen. So unterlag er ebenfalls mit -10,-9,-11. Bednorz hatte dann gegen Haneke keine Probleme und spielte sicher ein 3:0 für den ATTC. Hallaj der in der Mitte nun gegen Franz spielen musste, konnte nur im ersten Satz überzeugen. Der Jugendspieler aus Bad Honnef stellte sich besser ein und gewann mit 3:1. Im Unteren Paarkreuz siegte Herzog problemlos gegen Scheidweiler aber Werner unterlag gegen Pisano, der ein gutes Spiel machte aber mit knapp 300 Punkten weniger eigentlich klar der Unterlegene sein sollte, 1:3 hier der Endstand.

In der 2. Einzelrunde konnte sich Bretz immer noch nicht finden und musste sich auf das Passivspiel zurückziehen, dieses reichte nach 0:2 Rückstand noch für den Entscheidungssatz, doch hier unterlag er knapp mit 11:8 gegen Fröhlich. Wachall konnte gegen Martin- Rincon besser in sein Spiel finden und sicherte sich ein 3:1 und den Anschlusspunkt zum 5:6 Zwischenstand. In der Mitte hatte Bednorz gegen Franz das Vergnügen. Franz spielte sicher und überlegt und riskierte nur wenig. Bednorz musste mehr Risiko gehen und dies wurde nur in einem Satz belohnt, 1:3 hier der Endstand. Dann hatte Hallaj noch gegen Haneke die Chance die Siegchance für den ATTC aufrecht zu halten, doch nach 2:1 Führung für Hallaj begann Haneke zu fighten und zu treffen. Im Entscheidungssatz hatte dann Hallaj 7 Matchbälle und konnte keinen verwandeln, 12:10 ging er an Bad Honnef. Im unteren Paarkreuz machten dann Herzog und Werner eine gute Partie und siegten jeweils klar mit 3:0 sowie auch Bretz/Wachall im Entscheidungsdoppel keine schwere Aufgabe hatten und 3:0 siegten.

Am Ende ein Unentschieden, was gegen den Tabellenletzten mit Ersatzschwächung definitiv wie eine Niederlage ist. Die Mannschaft steckt nun fest im Abstiegskampf und die gesundheitlichen Sorgen einiger Spieler machen die Aufgabe nicht leichter. Nächste Woche geht es zur Fortuna nach Bonn. Hier wird die Mannschaft wieder vollständig sein und vielleicht 2 Punkte mitnehmen können. Dafür müssen aber alle wieder eine Normalform an den Tag legen. Danke an die Zuschauer, die uns unterstützt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.