11.10.21 Erste Mannschaft siegt gegen Tabellenführer

 

Am vergangenen Sonntag siegte die erste Mannschaft des Aggertaler TTC gegen die Sportfreunde aus Bärbroich in einem sehr ansehnlichen und spannenden Wettkampf.

Der ATTC konnte in kompletter Aufstellung spielen und bei den Gästen war auch zum ersten Mal die Nummer 1 Wilhelm dabei.

In den Doppeln konnte man mit Wachall/Bretz ein sicheres 3:0 gegen Müller/Zerwas einfahren.  Novak/Johansson musste sich aber ebenfalls mit einem klaren 1:3 gegen das Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben. Im Spiel der Dreierdoppel setzte sich Müller/Hallaj mit 3:1 gegen Nagel/Ley durch.

In den Einzeln hatte heute Bretz einen schlechten Tag erwischt und es lief nicht wirklich viel zusammen und so unterlag er schon 0:3 gegen Meyer. Wachall konnte dies kompensieren und mit 3:1 gegen Wilhelm siegreich sein. In der Mitte spielte Novak heute gut aber leider ohne zählbaren Erfolg. Er unterlag gegen Nagel mit einem knappen 0:3 (-9,-9,-10). Auch Müller konnte gegen Philipp Müller nicht siegreich sein, der junge Bärbroicher spielte aggressiv und hatte wenig Probleme mit dem starken Unterschnittbällen des Aggertalers. Am Ende sollte es eine 1:3 Niederlage sein. Johansson unterlag klar gegen Ley, der mit harten Rückhandbällen immer wieder den Aggertaler Blockspieler kalt erwischte. Den 4:5 Halbzeitstand schaffte Hallaj gegen Zerwas mit einem guten 3:0 Erfolg.

In der 2. Runde unterlag Bretz wieder mit 0:3 und Wachall konnte gegen Meyer mit 3:1 wieder ausgleichen. In der Mitte spielte Novak wieder gut gegen Müller doch am Ende unterlag er im Entscheidungssatz mit 2:3. 5:7 der Zwischenstand aus Aggertalersicht und dann ging der ATTC-Zug los. Müller kam gegen Nagel immer besser ins Spiel und der junge Bärbroicher wurde etwas unsicher, so das Müller sich den 3:2 Erfolg sichern konnte. Auch Hallaj zeigte eine starke Leistung gegen Ley und siegte mit Nervenstärke 3:1. In den letzten beiden Spielen kämpfte Johansson gegen Urban und das Entscheidungsdoppel gleichzeitig um Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Johansson konnte in seiner Partie nach 1:2 Rückstand noch das Ergebnis drehen und siegte mit 3:2 und Wachall/Bretz spielten nach anfänglichen Schwierigkeiten eine klare 2:1 Führung raus, um dann mit 2:11 den 4. Satz zu verlieren. Im Entscheidungssatz musste dann auch noch die Verlängerung erreicht werden und die Zuschauer konnte sich über einen 12:10 Sieg für den ATTC freuen und damit über den 9:7 Erfolg gegen den Tabellenführer.

Die Mannschaftsleistung war insgesamt gut und der Erfolg gibt Aufwind für die nächsten Spiele. Die Anfeuerung durch die Zuschauer war klasse. Im nächsten Spiel, am 22.10 ,gegen Bensberg geht es darum sich vielleicht oben fest zu beißen, aber dies wird mit Sicherheit schwer. Wir werden sehen, ob wir die Form halten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.