Erste Mannschaft baut Punktestand weiter aus

 

Am Freitag begrüßte die Erstvertretung des Aggertaler TTC die Sportfreunde von Fortuna Bonn. Die Bonner mussten auf ihre neue Nummer 1 verzichten, der sich im letzten Meisterschaftsspiel verletzt hatte. Somit war die Favoritenrolle klar bei uns.

Dieser wurden wir auch gleich in den Doppeln gerecht und verloren kein Spiel. Einzig Ralf und Seif mussten über die volle Distanz gehen, konnten aber im 5. Satz mit 11:7 siegreich sein.

 

In den Einzeln sah Wachall wie der sichere Sieger gegen Feldmann aus. 2:0 und 7:5 Führung. Der Spitzenspieler der Gastgeber fand aber plötzlich zur eigenen Konzentration zurück und änderte sein Spiel und siegte 14:12. Im Anschluss fand der Aggertaler Abwehrspieler kein Mitteln mehr und musste die 2:3 Niederlage hinnehmen. Bretz hatte mit Roth einen passenderen Gegner und siegte klar mit überzeugender Leistung 3:0. In der ,,goldenen Mitte“ ging mal wieder kein Punkt weg. Becker musste gegen Boysen alles geben, doch besonders im Aufschlag Rückschlag war der Aggertaler einfach stärker, 3:2 hier der Entstand. Bednorz siegte ebenfalls mit 3:1 mit einer sicheren Leistung. Im unteren Paarkreuz begann Müller stark doch sein Gegner Dohr kam im 2. Satz besser ins Spiel und sorgte für den Ausgleich. Müller platzierte dann clevere und fand mehr Mut zur Rückhandpeitsche und sicherte den 3:1 Sieg. Hallaj lieferte sich ein knappes Match mit Meyer. Der Aggertaler spielte weite Teile in der Ballonabwehr und fischte einen Ball nach dem anderen zurück. Am Ende ein 3:1 Sieg für uns aber mit (9-9,9,9) wohl denkbar knapp.

Bretz setzte dann den Schlusspunkt mit einem starken Spiel gegen Feldmann. Der Bonner lag ebenfalls wieder 0:2 hinten und schaffte wie gegen Wachall den 2:2 Ausgleich. Doch im Entscheidungssatz steigerte Bretz sich und traf besonders seine Rückhand deutlich besser und sicherte somit den 5. Satz und die Revanche für die Hinspiel Niederlage.

 

Am Ende ein 9:1 das seiner Höhe vielleicht etwas hoch ist und mit 3:1 Fünfsatzspielen etwas Glück auf unserer Seite hatte. Dies zeigt aber, dass wir zur Zeit mit Selbstbewusstsein an den Tisch gehen. So freuen wir uns auch auf das Spitzenspiel am kommenden Freitag gegen Seelscheid. Sollten wir hier einen weiteren Sieg einfahren können, ist das ein wichtiger Schritt für den Ausbau des 2. Platzes und der Möglichkeit auf die Relegation. Wir freuen uns auf jeden Zuschauer, der uns in diesem heißen Tanz anfeuert. Den anderen Mannschaften noch viel Erfolg heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.